Aktuelles
24. Nov. 2016
Moderne Miniaturen VernIssage am 2.12. um 19 Uhr

Der Aufbau der Ausstellung Moderne Miniaturen beginnt - es wird eine sehr abwechslungsreiche Schau kleiner Meisterwerke.

ÖFFNUNGSZEITEN: Freitag, 2. Dezember 19 Uhr Vernissage,

Sonntag, 4. Dezember (Bundespräsidentenwahl III) von 10 bis 12 und 15 bis 18 Uhr,

Sonntage, 11.,18. Dezember 2016 von 10 bis 12 und 15 bis 18 Uhr,

Sonntag,  1. Jänner 2017 von 15 bis 18 Uhr ,

Feiertag 6. Jänner 2017   Lesung mit Heinz Mayer (Theater Westliches Weinviertel) 16 Uhr : "Die verschwundene Miniatur " von Erich Kästner, Eintritt frei, Spende erbeten

Sonntag, 8. Jänner 2017 von 10 bis 12 und 15 bis 18 Uhr

Sonntag, 15. Jänner 2017 von 10 bis 12 Uhr Finissage mit anschließendem Abbau

Änderungen vorbehalten. Besichtigungstermine können jederzeit mit Hanna Scheibenpflug unter 0664 412 40 61 vereinbart werden.

2. Nov. 2016
Gedankengebäude Finissage am 20. November ab 10 Uhr

Am 6., 13. und 20 November bieten sich die letzten Gelegenheiten, die Ausstellung "Gedankengebäude" mit Werken von Anna Kandler und Richard Künz zu besuchen. Am 20. November werden im Rahmen der Finissage die mit rotem Punkt versehenen Werke an die glücklichen neuen Besitzer übergeben und ide Werke abgenommen. Ab 14 Uhr treffen die neuen Kunstwerke für die Vernissage "Moderne Miniaturen" und die Bauarbeiten für die neue Raumgestaltung können beginnen.

2. Nov. 2016
Auswahl für "Moderne Miniaturen" getroffen!

Die Auswahl für die Vernissage am 2.12. 2016 ist der Jury nicht leicht gefallen, denn es hat sich im Laufe der Sitzung die Frage aufgetan, was eigentlich unter einer modernen Miniatur zu verstehen wäre. Die eingereichten Werke lassen den Schluss zu, dass  es nur um die Maße geht. So wie eine musikalische Miniatur eben durch ihre Kürze bestimmt ist. Miniaturen waren ja einst z.B. dafür gemalt worden, um z.B. den/die Liebste(n) immer bei sich haben zu können. Oder erotische Darstellungen ,die so klein gehalten wurden, dass sie gut versteckbar waren. Ist dann eine moderne Miniatur nicht jedes Smartphone? In diese Richtung ist leider gar keine Einreichung gegangen.Oder : sind nicht die Logos auch moderne Miniaturen? Es kann doch nicht nur die einfache Verkleinerung sein.Etwa so wie Puppenhäuser? Jedes Photo ist eine Verkleinerung, ist es deshalb schon eine moderne Miniatur? Die Diskussion war spannend und hat ergeben, dass wir noch etwas nacharbeiten müssen.

Auch die Frage der Präsentation wurde lange und durchaus kontroversiell behandelt. Vielleicht kann  ja die Präsentation die Spannung erzeugen, die den Werken fehlt? Die Dachflächen von Kinderspielhäusern wurden angedacht und wieder verworfen.Das nunmehrige Konzept bringt eine Verdichtung der Austellungsräume durch zu bauende Gänge und damit eine Konzentration der Betrachter auf das eben zu Sehende.Der große Überblick wird miniaturisiert.

Die Jury lädt folgende Künstler ein, ihre Werke möglichst am 20.November ab 14 Uhr ( um 10 Uhr beginnt die Finissage der Ausstellung "Gedankengebäude") anzuliefern: Cornelia Caufmann,Lucas Dinhof, Edith Eibner,  Dieter Graf, Sylvie Gasser, Karin Hatwagner, Rosmarie Hochmuth, Klaus Hollauf, Herta Kohlross,Gabriele Lehner,  Doris Libiseller, Gerald Nigl,Robert Petschinka, Eva Pisa, Martina Reichl-Pöschl, Svenja Reithner, Vivien Schneider-Siemssen,Gudrun Seitl, Franz Seitl,Maria Anna Stressler, Subhash, Brigitte Thonhauser-Merk,  Lisa Thurner, Andy Wallenta. Und natürlich die Künstler der Galerie :Wolfgang Giegler, Götz Lubich, Walter Maringer,Hanna Scheibenpflug,Septicwag.

8. Okt. 2016
Mitarbeiter dringend gesucht!

Unser Projekt "Öffnungszeit" wurde für das Viertelfestival 2017 ausgewählt . Unsere künstlerischen Pläne lassen sich nur mit Hilfe vieler Hirne und Hände in die Tat umsetzen.Deshalb suchen wir  ehrenamtliche (oder geringfügig bezahlte) Mitarbeiter, die uns im ersten Halbjahr 2017 in der Planung und Vorbereitung und ab Mai in der Durchführung unterstützen können. Künstler ebenso willkommen wie künstlerisch und handwerklich Interessierte. Und Leute, die gerne einmal Galeriedienst machen wollen.

Im Mittelpunkt des Projektes steht die Öffnung des Gefangenenhauses, die Gestaltung einer Ausstellung am Dachboden und die Bespielung des Parks.Die historische Aufarbeitung liegt in den Händen der FH St. Pölten.

6. Jul. 2016
UNSERE NÄCHSTEN TERMINE 2016/17


27. August 2016 um 18 Uhr
OBJEKTE IM FREIEN

Finissage bei Septicwag in Neudegg, Weinkost Franziska Waltner

9. September 2016 19 Uhr Vernissage
GEDANKENGEBÄUDE
Richard Künz und Anna Kandler

15.,16. Oktober 2016  
TAGE DER OFFENEN ATELIERS


20. November 2016,

Finissage "Gedankengebäude"  10 bis 12 Uhr


2. Dezember 2016 19 Uhr
MODERNE MINIATUREN
Gemeinschaftsausstellung Vernissage

6. Jänner 2017 , 16 Uhr Lesung Heinz Mayer (TWW) "Die verschwundene Miniatur" von Erich Kästner
15.Jänner 2017 Finissage

27.Jänner 2017  19 Uhr Vernissage
GASTSPIEL
Ein Kurator präsentiert seine Auswahl
19. März 2017 Finissage

„Edition Augenblick“ in Galerie III
www.augenblick-am-wagram.at

ältere Einträge anzeigen
Über uns

Kulturell interessierte Menschen haben im Sommer 2014 den Kunst- und Kulturverein Kirchberg am Wagram gegründet.Gründungsväter waren Franz Aigner und Karl Groll.Von Anfang an dabei die Künstler Walter Maringer, Hanna Scheibenpflug und Andreas Rabel.Später kam der Vorarlberger Künstler Septicwag  dazu.


Die Gemeinde Kirchberg stellte leerstehende Räumlichkeiten im alten Bezirksgericht als Galerie zu Verfügung. Im Dezember 2014 konstituierte sich der Verein unter dem Obmann Franz Aigner und bat die Gemeinde um Renovierung der Räumlichkeiten. So entstand die Galerie "Augenblick am Wagram" und die Vereinsziele wurden ausgearbeitet: Ausstellungen, Lesungen, Konzerte, Vorträge und Kurse sollen Künstler und Publikum im Raum Kirchberg einander näher bringen, Hemmschwellen abbauen, die Jugend für Kunst begeistern, Begegnungen anregen und internationale Kontakte fördern.

Detailpläne wie auch der Ausstellervertrag werden gerne auf Anfrage gemailt.


post@augenblick-am-wagram.at

Künstler
Name
Kategorie
Ort
Website
Septicwag
Name
Maler, Bildhauer
Kategorie
Neudegg
Ort
www.septicwag.com
Webseite

Septicwag stammt aus Vorarlberg und hat seinen Lebensmittelpunkt nach Neudegg verlegt.

Name
Kategorie
Ort
Website
Walter Maringer
Name
Malerei
Kategorie
KIRCHBERG am Wagram
Ort
www.weingut-maringer.at
Webseite

Geb. in Tulln am 24.12.1952, lebt und arbeitet in Kirchberg am Wagram

1980-1993 Studium an der Volkshochschule Tulln. Fünfmalige Teilnahme am

Plenair in Miechow bei Krakau (Polen). Mitglied der Galerie U Jaksy in Miechow .

1999 Goldmedaille beim Wettbewerb des Europäischen Kunstkreises

(Sektion Österreich) in Graz.

Die bevorzugte Technik von Maringer ist Kaseintempera auf Leinwand,

Hauptmotive seines Schaffens sind der Mensch und die Landschaft, er

beschäfigt sich auch seit längerem mit der Aktmalerei.

Name
Kategorie
Ort
Website
Mag.art. Hanna Scheibenpflug
Name
Malerei, Objekte, Kurse
Kategorie
Alchemistenstraße 17, 3470 Oberstockstall
Ort
www.hannana.at
Webseite

geboren 1955 in Wien, in Sievering aufgewachsen, Studium an der Akademie für angewandte Kunst,

ab 2010 als freischaffende Künstlerin im Weinviertel, genauer gesagt am Wagram, zu Hause. Zahlreiche Ausstellungen im In-und Ausland, Buchillustration und Lehrtätigkeit.

Ausstellungen
22. Nov. 2015
-
9. Okt. 2015
Eröffnungsausstellung am 16. Oktober 2015 19 Uhr 30 ein voller Erfolg!

Unsere erste Ausstellung zeigt die EigenArt der Werke von Walter Maringer, Andreas Rabel, Josef Reinberger, Septicwag, Hanna Scheibenpflug, Ernst Vogel

Nach der gesteckt vollen Eröffnung können Sie nun in aller Ruhe die Werke auf sich wirken lassen. Samstag und Sonntag 10 - 12 und natürlich nach telefonischer Vereinbarung


9. Dez. 2016
-
9. Dez. 2016
1.BIENNALE ALCHEMIE-DIE KUNST DER VERWANDLUNG 6. Mai – 31. Juli 2016

Der Begriff ‚Alchemie’ hat sich in seiner langen Geschichte als Synonym für die Suche nach dem Stein der Weisen und als Versuch aus Minderem Gold zu machen im Gedächtnis verankert.
Der Verein Kunst Kultur Kirchberg am Wagram widmet sich von 6. Mai bis 31. Juli 2016 mit einer großen Ausstellung dem Thema „ALCHEMIE – Die Kunst der Verwandlung“.

Die Ausstellung vereint mehr als zwanzig Künstler, die mit künstlerischen Mitteln die Alchemie erforschen, darstellen und sich Fragen ihrer Aktualität und kreativer Verwandlungskunst stellen.

Die Eröffnung erfolgt am 6. Mai 2016 ab 19 Uhr am Marktplatz, direkt vor dem ehemaligen Bezirksgericht. Gleichzeitig startet damit der diesjährige Lössfrühling in Kirchberg, Großriedental, Königsbrunn. Die Künstler, die Bürgermeister, der Bezirkshauptmann, Vertreter des Landes und die Wagramer Weinbauern freuen sich auf einen spannenden Abend mit vielen Gästen.

Zahlreiche und vielfältige Positionen zur Alchemie als Kunst der Verwandlung von folgenden Künstlern und Projekten: contraire, Rainer Friedl, Sonja Gansterer, Cornelia Caufmann, Georg Kiffmann, Wilhelm Krumböck, Gabriele Lehner, Andreas Leikauf, Doris Libiseller, Walter Maringer, Taro Meissner, Wilhelm Pernerstorfer, Andreas Rabel, Hanna Scheibenpflug, Franz Seitl, Gudrun Seitl, septicwag, Ernst Steiner, Marie Anna Stressler, Subhash, the spell, Reinhard Winter

Hochburg der Alchemie

In Kirchberg am Wagram befindet das Museum „Der Alchemist“ mit dem umfangreichen Inventar eines alchemischen Labors aus der 2. Hälfte des 16. Jahrhunderts, das im Gut Oberstockstall Anfang 1980 entdeckt wurde. (Zur Zeit wegen Umbaus geschlossen.)

Der Alchemistenpark vereint das geschichtsträchtige Thema mit den Prinzipien einer Obst-Permakultur. Er ist zu Fuss vom Kirchberger Marktplatz aus in fünf Minuten zu erreichen. Ein großer Kinderspielplatz lädt zum Spielen und Toben in freier Natur ein.

Nach einem kurzen Spaziergang erreicht man das Gut Oberstockstall, die Wirkungsstätte des Alchemisten, die heute ein ausgezeichnetes Restaurant und Weinbau der Familie Salomon in einzigartigem Ambiente beherbergt.

Geheimins der Verwandlung

2016 startet nun die Galerie Augenblick des Kirchberger Kunstvereins einen Schwerpunkt zum Thema Alchemie – Die Kunst der Verwandlung. Es ist dies die erste einer Ausstellungsserie, die ab 2016 als Biennale veranstaltet wird.

ältere Einträge anzeigen
Veranstaltungen
9. Dez. 2016
-
9. Dez. 2016
Grosses Lob!

Wolfgang Giegler , kein Unbekannter in der Kunstszene, hat uns ein großes Lob ausgesprochen, das ich hier wörtlich zitiere:Vielen Dank für die Einladung zu dieser Ausstellung und besonders herzlichen Dank an
die Künstler des Kunstvereins Kirchberg, die mir die Gelegenheit geben zum kleinen
Format und seiner Ausstellung in der Galerie Augenblick ein paar Worte zu verlieren.
Ich bin angehalten, den Vortrag kurz zu halten und mich auch in dieser Hinsicht am
kleinen, in dem Fall kurzen Format zu orientieren. Das kann natürlich nur beim Versuch
bleiben. Denn auch das kleine Format ist in seiner Bedeutung ja durchaus dehnbar.
Trotzdem springe ich nun gleich mitten in die Sache dieser Ausstellung hinein und
beginne mit einem gewonnenen Eindruck. Die Künstler und ihre Helfer, die diese
Ausstellung zusammengestellt und arrangiert und auch gehängt haben, haben nicht nur
ganze Arbeit geleistet – gute nämlich –, sondern diese auch mit fast traumwandlerischer
Sicherheit und Professionalität umgesetzt.
Ich habe sie letzten Sonntag bei der Arbeit beobachtet und kann dies somit aus eigenem
Augenschein bestätigen. Nicht nur wurde mit sehr freier Hand und mit sicherer
Erfahrung ein überzeugendes Arrangement der Bilder gefunden – durchaus auch
gewagt und sehr inspirierend – das Ganze ist auch in äußerst professioneller Form
dokumentiert, textlich wie bildlich.
Das alles schaffen auf diesem Niveau viele sehr viel ältere Einrichtungen selbst nach
langer Zeit nicht. Und hier sehen sie die erst zweite Ausstellung des Kunstvereins
Kirchberg. Man kann also noch einiges für die Zukunft erwarten, das alle Unterstützung
seitens der Gemeinde, der Besucher, der Helfer, der Sponsoren und Kommentatoren
verdient. Sie, die Besucher, tragen heute ebenfalls Wesentliches zur Entwicklung bei,
weil Sie dieser Ausstellung und Eröffnung Ihre Zeit und Aufmerksamkeit schenken.


ältere Einträge anzeigen
Fotogalerie
Mitglied werden

Sie wollen uns bei unseren Vereinszielen - zu lesen unter dem Menupunkt "Über uns" - unterstützen ? Wunderbar! Sie können dies als ordentliches oder außerordentliches Mitglied tun.

Ordentliche Mitglieder sind jene, die sich voll an der Vereinsarbeit beteiligen, juristische und physische Personen.Sie zahlen einen Jahresbeitrag von € 30,-.

Außerordentliche (fördernde) Mitglieder sind solche, die die Vereinstätigkeit vorallem durch Zahlung eines erhöhten Mitgliedsbeitrages fördern. Wir freuen uns über € 100.

Dafür bedanken wir uns mit einer Künstler-Jahresgabe.

Der Jahresbeitrag gilt für ein Kalenderjahr.

Die Mitgliedschaft beginnt mit der Einzahlung auf unser Konto AT97 3200 2000 0012 1517 bei der Raiffeisenbank Region Wagram.

Die Statuten werden gerne zugeschickt.

Titel
Vorname
Feld muss ausgefüllt sein
Nachname
Feld muss ausgefüllt sein
Postleitzahl
Feld muss ausgefüllt sein
Ort
Feld muss ausgefüllt sein
Adresse
Feld muss ausgefüllt sein
Telefonnummer
Feld muss ausgefüllt sein
Geburtstag
Feld muss ausgefüllt sein
Mitgliedsbeitrag
Feld muss ausgefüllt sein
Mitglied - € 30
förderndes Mitglied - € 100
Mitglied werden
Wir haben Ihre Anmeldung erhalten, vielen Dank!
Leider ist etwas schief gelaufen, bitte versuchen Sie es nochmal.
Kontakt
Firma
Name *
Feld muss ausgefüllt sein
Festnetz *
Feld muss ausgefüllt sein
Nachricht *
Feld muss ausgefüllt sein
Nachricht abschicken
Wir haben Ihre Nachricht erhalten, vielen Dank!
Wir haben Ihre Nachricht erhalten, vielen Dank!
Newsletter
Firma
Anrede
Titel
Vorname *
Feld muss ausgefüllt sein
Nachname *
Feld muss ausgefüllt sein
Straße
Hausnummer
Postleitzahl
Stadt / Ort
Telefonnummer
Handynummer
jetzt anmelden
Sie haben von uns eine Email erhalten, bitte bestätigen Sie Ihre Anmeldung. Vielen Dank!
Leider ist bei der Anmeldung ein Fehler aufgetreten ;(
Lageplan
Impressum

Verein "Kunst Kultur Kirchberg am Wagram"

Marktplatz 27, 3470 Kirchberg am Wagram

ZVR-Zahl 859367426

Obmann: Franz Aigner, Stv. Wolfgang Giegler

Schriftführerin: Mag.Hanna Scheibenpflug,Stv. Anton Karner

Kassier: Jürgen Tschabrunn, Stv. DI Helmut Fuß

Künstl.Leiter: Walter Maringer

post@augenblick-am-wagram.at

Sponsoren

Gemeinde Kirchberg am Wagram

Raiffeisenbank Region Wagram

Wittmann Möbel

Druckerei Bösmüller

Region Wagram


Login
Code & Design by Buzzle